Kellnermesser

Geschichte des Kellnermessers: Der Deutsche Carl F.A. Weinke ließ sich 1883 seine Erfindung als Kellnermesser patentieren. Mit einem kleinen Messer kann die Kapsel des Weins am Flaschenhals abgetrennt werden. Die Spindel wird dann zunächst in einem leichtem Winkel in der Mitte des Korkens angesetzt. Dann wird sie aufgerichtet und gerade so weit wie möglich eingedreht. Dabei sollte der Korken nicht durchstochen werden, damit keine Korkstücke in den Wein geraten. Dann wird der Hebel an den Flaschenhals angesetzt, und der Korken kann mit Hilfe der Hebelwirkung sanft und trotzdem schnell aus der Flasche befördert werden.

Das Kellnermesser wird zwischenzeitlich auch mit einem Gelenk am Hebel bzw. einem Doppelhebel als sinnvolle Erweiterung angeboten. Das Kellnermesser kann so zweimal angesetzt werden, und lange Korken brechen nicht so leicht ab.

Beratung: Fragen & Antworten

Ich habe ein Geschäft mit Produktpalette, in die Ihr Sortiment auch passen würde. Verkaufen Sie auch an Händler?

Ja, wir beliefern auch Händler. Jeder Händler hat bei uns sein Händlerkundenkonto. Für weitere Auskunft lesen Sie bitte den im Hauptmenü Artikel Service/Wiederverkäufer. Die Geschäftsbedingungen finden Sie im Hauptmenü unter Service/ AGB für Händler.

Zur Beratung