Morione

Der Morion war ein offener Helmtypus, der in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts aus dem Eisenhut entstand. Die Helmglocke der frühen Morions war konisch geformt und von einer breiten Krempe umgeben, die an der Vorder- und Hinterseite des Helmes nach oben geklappt war und spitz zulief. Die Helme waren in der Regel mit Backenstücken versehen.

Infanterie Morion Alonso

Infanterie Morion Alonso

Detail 114,00 € Vorrätig

Birnenmorion, Spanien, 15. Jh.

Birnenmorion, Spanien, 15. Jh.

Detail 126,00 € Vorrätig

Morion gebläut

Morion gebläut

Detail 208,00 € Vorrätig

Morion Helm, 16. Jahrhundert

Morion Helm, 16. Jahrhundert

Detail 211,00 € 8 Wochen

Morion mit Messingverzierungen

Morion mit Messingverzierungen

Detail 211,00 € 8 Wochen

Birnmorion

Birnmorion

Detail 295,00 € 12 Wochen

Morion Fleur de Lis

Morion Fleur de Lis

Detail 306,00 € 8 Wochen

Morione

In der Mitte des 16. Jahrhunderts kamen Morions auf, deren Helmglocke über einen hohen Kamm verfügte.  Der Morion wurde bis zum Anfang des 17. Jahrhunderts verwendet und fand zunächst bei Pikenieren, später vor allem bei Stadtwachen und Leibgarden Verbreitung. Die Schweizergarde des Vatikans trägt auch heute noch Morions.

Aus dem Morion entstand in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts der Cabasset, auch Birnhelm oder „Spanischer Morion“ genannt. Dieser verfügte über eine flache, schmale Krempe und eine hohe Helmglocke, die bei manchen Exemplaren in einem kurzen, nach hinten gekrümmten Helmzapfen endete. Der Morion-Cabasset war eine Mischform aus den beiden Helmtypen. Er besaß die Krempe eines Morions und die Helmglocke eines Cabassets.

Beratung: Fragen & Antworten

Liefern Sie auch in die Schweiz mit ausgewiesener Mehrwertsteuer?

Wenn Sie eine Lieferadresse außerhalb der EU im Bestellprozess angeben, wird Ihnen unser Shop-Software automatisch Ust.-freie Preise berechnen. Wenn Sie aber aus der Schweiz sind und eine Adresse eines Paketshops aus Deutschland angeben, wird die Umsatzsteuer berechnet.

Zur Beratung