Musketierendegen d'Artagnan

Der Begriff Degen kann im Deutschen eine Reihe von unterschiedlichen Klingenwaffen bezeichnen, je nach historischem Kontext. Gemeinsam ist allen als „Degen“ bezeichneten Waffen, dass sie vorwiegend auf den Stich ausgelegt sind, im Gegensatz zu den auf Hieb oder Schnitt ausgelegten Säbel oder Pallasch bzw. Messer. 

Preis inkl. 21% MwSt.: 282
Griffwicklung:
Schlagkante:
Klingenspitze:

Klingenspitze

Sicherheitsknopf Sicherheitsknopf

Verfügbar: Auf Lager, sofort lieferbar 2St.!

Preis der Auswahl: 282
In den Warenkorb:
St.
  • Artikelnummer: 3210

Auf Lager sind folgende Varianten

wie abgebildet | stumpf (Ca 3 mm) | stumpf - abgerundet
St. (1 St. Vorrätig)
Naturlederfarbe (nicht gefärbt) | scharf (0,5-1,0 mm), nicht für den Schaukampf! | spitz - scharf (nicht für Schaukampf!)
St. (1 St. Vorrätig)

Musketierendegen d'Artagnan

  • Gesamtlänge Ca 108 cm
  • Klingelänge Ca 86 cm
  • Länge der Parierstange Ca 12 cm
  • Gewicht Ca 1,30 kg
  • Klinge aus Federstahl W.Nr. 1.7102 (DIN 54SiCr6) in Öl gehärtet, Rockwellhärte Ca 47 HRC

Hergestellt in Tschechien.

Musketiere in der Geschichte

Musketiere waren im Laufe des 16. Jahrhunderts bis Ende des 17. Jahrhunderts schwerbewaffnete Fußsoldaten und Teile der Kavallerie. Benannt wurden sie nach ihrer Waffe, der Muskete. Bekannt ist der Begriff vor allem durch den Roman Die drei Musketiere des Franzosen Alexandre Dumas.

Die französischen Könige erkannten früh das Potenzial der „Panzerbrecher“ und führten unter Karl IX. die neue Waffe in der Armee ein. Aufgrund der Feuerwaffen erhielten die Kavalleristen schwerere Harnische, wobei dies durch größere Munition ausgeglichen werden konnte und die Kosten im Gegensatz zu der teuren Verarbeitung der Rüstungen verschwindend gering waren.

Musketiere und Pikeniere aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges:  Diese neue Art von Kriegsführung mit großen Armeeverbänden, Söldnern und einer Vielzahl schlecht ausgerüsteter Truppen ließ auch das Kaliber der Gewehre auf rund 30 Gramm zurückgehen, da es nicht mehr erforderlich war, dicke Panzerung zu durchschlagen. Die Folge waren leichtere Feuerwaffen zu geringeren Herstellungspreisen. Ludwig XIII. errichtete 1622 in Frankreich die Musketiere der Garde als Teil des Maison du Roi.

Lesen Sie bitte auch unsere: Bedienungsanleitung zu Repliken der Blankwaffen.

Produktbewertung

Dieses Produkt wurde bewertet: 5 Bis jetzt bewertet von: 1 Kunden.

Bewerten

14.6.2016 15:48

Oswald Brommer

Bewertungen:

Salutations,ich habe mir diesen wunder schönen Musketier Degen d,Artagnan anfertigen lassen hat zwar 4 Wochen gedauert aber das warten hat sich voll gelohnt ein wunderschöner Degen liegt sehr gut in der Hand super ausgewogen und top verarbeitet kann jedem der das besondere liebt diesen Degen nur weiter empfehlen.

1 Reagieren

Eigene Bewertung einlegen






Sie können hier Ihre Bewertung schreiben:

Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.




Kein Kommentar

Einen neuen Kommentar erstellen





Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.

Ihre Frage zum Produkt Musketierendegen d'Artagnan

Haben Sie Frage zu einem Produkt oder zu dem Einkaufsprozess? Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an, damit wir Ihnen unsere Antwort schicken könnten.





Wellcrafted s.r.o. ist verpflichtet, Ihre persönlichen Daten gemäß Gesetzt 101/2000 GS zu schützen und an Dritten nicht weiterzugeben.

Empfohlenes Zubehör

Beratung: Fragen & Antworten

Bei den Helmen die ihr hier im Angebot habt, die Maße mit oder ohne Bundhaube bemessen?

Die Masse verstehen sich ohne Bundhaube, direkt am Kopf gemessen. Bitte nicht zu eng messen - das Messband bitte nicht spannen und Vorsicht auf alte ausgeleitete Messbänder!

Zur Beratung