Keltisches Kurzschwert Morcant

Dieses Schwert wurde gebraucht von den Keltischen Kämpfern in der Zeit zwischen dem 3. Jh. v. Chr. und 1. Jh. n. Chr.). Quelle: Eduard Wagner, Sečné a bodné zbraně (ISBN: 80-86858-03-0)

Preis inkl. 21% MwSt.: 155
Griffwicklung:
Oberflächenausführung:
Schlagkante:
Klingenspitze:
Lieferung:

Verfügbar in Ca 10 Wochen nach Bestellung

Preis der Auswahl: 155
In den Warenkorb:
St.
  • Artikelnummer: 8354

Keltisches Kurzschwert Morcant

Artikelbeschreibung:

  • Klinge aus Federstahl laut CSN 14260 (Din 54SiCr6 | GOST 60S2CHA)
  • Härtegrad der Klinge 54-56 HRC
  • Klinge traditionell geschmiedet und im Ölbad gehärtet
  • Parierstange und Knauf mit Prägung verziert
  • 708 mm – Gesamtlänge
  • 546 mm – Klingenlänge
  • 47 mm – Breite der Klinge an der Parierstange
  • 90 mm – Länge der Parierstange
  • Schwerpunkt (POB) Ca 6,5 cm
  • 1100g  – Ca Gewicht

Alle Angaben verstehen sich als Zirka-Angaben. Die Klinge ist hergestellt aus gehärtetem und getempertem kohlenstoffhaltigem Federstahl DIN 1.7103, der nicht rostfrei ist. Parierstange und Knauf sind aus Stahl. Die Klingenangel ist mit Holz umlegt und mit Leder umgewickelt.

Die Schaukampfversion von diesem Schwert hat eine Schlagkante von 2-3 mm und eine abgerundete Klingenspitze. Ein Schwert mit diesen Eigenschaften kann zum Schaukampf verwendet werden.

Bitte beachten Sie, dass wir bei Benutzung keine Haftung für Verletzungen und andere Personenschäden übernehmen. Wir betonen: Alles, was mit dem Schwert gemacht wird, geht auf Ihre eigene Gefahr!

Trotz hoher Sorgfalt in der Produktion und bei der Materialauswahl, können wir keine Haftung in Bezug auf Bruch der Klinge bzw. Parierstange und seine Folgen, laut dem Produkthaftungsgesetz übernehmen.

Eine absolute Bruchgarantie kann kein seriöser Produzent gewähren. Jedes Schwert kann durch unsachgemäße Handhabung zerstört werden. Versuchen Sie, jeden gegnerischen Hieb mit der Breitseite der Klinge zu parieren und vermeiden Sie direkte Schläge Schneide auf Schneide. Führen Sie die Schläge sportlich richtig und nicht mit übertriebener und unnötiger Gewalt.

Bewahren Sie Ihr Schwert unbedingt außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Wir leisten Ersatz bei einem nachgewiesenen Materialfehler, wie Härteriss, oder bei zu hoher Klingenhärte; und zwar während der Zeit von 2 Jahren nach dem Kauf.

Die mit der Zeit entstehenden Scharten an der Klinge sind ein natürliches und unvermeidbares Verschleiß-Symptom und kein Grund zur Reklamation. Wenn sie auftauchen, beseitigen Sie bitte alle scharfen Stellen und Scharten vor weiterem Gebrauch mittels einer Diamantfeile, Schleifpapier oder Schleifmaschine.

Auch eine Lockerung der Parierstange ist oftmals nicht zu vermeiden. Hier hilft nur ein Nachnieten oder das Anziehen der Schraubbefestigung. Manchen Schaukämfern hat es sich bewährt, die nach dem Gebrauch entstandene Lücke zwischen dem Griff und der Parierstange, mit einer festen Wicklung aus der Angelschnur zu füllen.

Lesen Sie bitte auch unsere: Bedienungsanleitung zu Repliken der Blankwaffen.

Produktbewertung

Dieses Produkt wurde bewertet: 0 Bis jetzt bewertet von: 0 Kunden.

Eigene Bewertung einlegen






Sie können hier Ihre Bewertung schreiben:

Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.




Kein Kommentar

Einen neuen Kommentar erstellen





Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.

Ihre Frage zum Produkt Keltisches Kurzschwert Morcant

Haben Sie Frage zu einem Produkt oder zu dem Einkaufsprozess? Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an, damit wir Ihnen unsere Antwort schicken könnten.





Wellcrafted s.r.o. ist verpflichtet, Ihre persönlichen Daten gemäß Gesetzt 101/2000 GS zu schützen und an Dritten nicht weiterzugeben.

Empfohlenes Zubehör

Beratung: Fragen & Antworten

Erlassen Sie bei der Ausfuhr in die Schweiz die Umsatzsteuer?

Da unser Finanzamt sehr streng ist und gerne Ausfuhrbescheinigungen bezweifelt (die Betrüge mit MwSt. sind leider in unserem Land häufig), führen wir nur direkt aus (die Ausfuhr wird ganz von uns organisiert). Unser Logistikpartner ist schon sehr erfahren und ist bei eventuellem Verhandeln im CZ-Behörden sehr hilfsbereit. Es ist nicht darum, dass die die von Kunden selbst organisierten Ausfuhr nicht möglich wäre aber darum, dass wir dann im Fall, wenn unser Finanzamt die Ausfuhrbescheinigung (ausgestellt von einem vom Kunden beauftragten Deklarant und bestätigt vom DE Zoll) in Zweifel zieht (und das kann das Finanzamt noch in 3 Jahren nach der Ausfuhr tun!), müssen wir uns der Sache widmen und den Steuerberater, Anwalt etc. einschalten. Wir haben das schon mehreres Mal erlebt. Diese möglichen Extra-Kosten sind in unseren Preisen gar nicht einkalkuliert. Da das beschriebene Risiko der Extra-Kosten hoch ist, lassen wir eine Ausfuhr in eigener Regie des Käufers vorsichtshalber gar nicht zu und bitten wir um Ihr Verständnis.

Zur Beratung