Tinker Bastard-Schwert, Schaukampfklasse A

Für jeden Schwerttyp dieser Serie, mit Ausnahme des Frühen Wikingerschwertes, sind Ersatzklingen erhältlich. Eine wesentliche Besonderheit der Entwürfe von Tinker ist, dass die Klingen auswechselbar sind. So wird Dir die Möglichkeit gegeben, ein vollständiges Schwert plus eine Ersatzklinge zu erwerben, um die scharfe sowie die stumpfe Version nutzen zu können. Alle Langschwerter, Bastardschwerter sowie frühmittelalterliche Schwerter weisen Tinkers besonderes Montagesystem mit Innensechskant-Hülsenmuttern auf, das einen einfachen Klingenwechsel mittels Inbusschlüssel ermöglicht und garantiert, dass der Griff sicher befestigt bleibt. Mit den Tinker-Langschwertern (Oakeshott Typ XVIIIa) verfügt der WMA (Western Martial Arts)-Adept über ein schnelles und ausgewogenes Paar Schwerter, die sich in geschulten Händen wunderbar bedienen lassen.

Preis inkl. 21% MwSt.: 299
Lieferumfang:

Verfügbar: Auf Lager, sofort lieferbar 2St.!

Preis der Auswahl: 299
In den Warenkorb:
St.
  • Artikelnummer: 9556

Auf Lager sind folgende Varianten

mit Schaukampfklinge ohne Hohlkehle
St. (2 St. Vorrätig)

Tinker Bastard-Schwert, Schaukampfklasse A

Michael 'Tinker' Pearce hat eine Reihe von Hanwei-Schwertern aus 5160er Stahl entworfen, die Authentizität, Funktionalität und Leistung vereinen. Um den unterschiedlichen Ansprüchen der Westlichen Kampfsportler gerecht zu werden, gibt es von jedem der sieben Schwerter, die alle eine ausgezeichnete Handhabung bieten, eine scharfe und eine stumpfe Version. Die sorgfältige Wärmebehandlung des (von Tinker bevorzugten) 5160er Stahls durch Warmbadhärtung (engl.: marquenching) resultiert in einem ausgezeichneten Zusammenspiel von Festigkeit und Flexibilität bei einer Rockwell-Härte von 50-52 HRC. Dadurch wird bei den scharfen Klingen eine höhere Kantenfestigkeit ermöglicht, während bei den stumpfen Modellen Gratbildung verhindert und die sicherheitsbedingte Biegsamkeit der Spitze gewährleistet wird.

Die Anderthalbhand-Schwerter (Oakeshott Type XVIIIA) sind so konstruiert, dass die scharfe und die stumpfe Versionen beide gleich in der Hand liegen. Sowohl beim Training als auch beim Kampf fühlen sich die Schwerter gleich an und verhalten sich identisch. Das scharfe Schwert wird außerdem in zwei geringfügig verschiedenen Versionen produziert: Es ist sowohl mit einer Klinge mit durchgehendem rautenförmigem Querschnitt erhältlich (Artikelnummer HN-SH2400) als auch in einer (ansonsten identischen) Version, die aber über etwa ein Drittel ihrer Länge über eine Hohlkehle verfügt (Artikelnummer HN-SH2411). Der rundgeformte Knauf ist so konzipiert, dass er bei Bedarf als Griff für die zweite Hand dienen kann, und die geradlinige Parierstange bietet einen hervorragenden Schutz für die Hand. Der Griff verfügt über einen Kern aus Hartholz, der mit Kordel umwickelt, mit Leder umschlagen und mit Stahlbeschlägen versehen wurde. Eine lederüberzogene Scheide ist im Lieferumfang enthalten. 

Schaukampfklasse A

  • wärmebehandelter 5160er Federstahl (Warmbadhärtung)
  • zerlegbar und Tinker erprobt
  • Gesamtlänge: ca. 109 cm
  • Klingenlänge: ca. 85 cm
  • Grifflänge: ca. 24 cm
  • Gewicht: ca. 1080 g
  • Rockwellhärte: ca. 50-52 HRC
  • Griffmaterial: Hartholzkern mit Kordelwicklung und Lederbezug

Die obigen Spezifikationen können von Schwert zu Schwert leicht variieren.

Ein hochwertiges Produkt von Hanwei 

Produktbewertung

Dieses Produkt wurde bewertet: 0 Bis jetzt bewertet von: 0 Kunden.

Eigene Bewertung einlegen






Sie können hier Ihre Bewertung schreiben:

Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.




Kein Kommentar

Einen neuen Kommentar erstellen





Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.

Ihre Frage zum Produkt Tinker Bastard-Schwert, Schaukampfklasse A

Haben Sie Frage zu einem Produkt oder zu dem Einkaufsprozess? Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an, damit wir Ihnen unsere Antwort schicken könnten.





Wellcrafted s.r.o. ist verpflichtet, Ihre persönlichen Daten gemäß Gesetzt 101/2000 GS zu schützen und an Dritten nicht weiterzugeben.

Beratung: Fragen & Antworten

Was ist der Unterschied zwischen industriell gewalzter und handgeschmiedeter Klinge?

Im Fall von Handgeschmiedeter Klinge nimmt unser Schmied den bereits gewalzten Federstahl und schmiedet ihn mit der Hand auf dem Amboss oder unter dem Fallhammer. Durch das Schmieden wird der stahl mehr verdichtet. Bei industriell gewalzten Federstahlklingen wird die Stahlplatte auf Streifen unter Fallschere geschnitten, dann werden sie geschliffen oder gefräst und ohne weiteres Schmieden direkt in den Glühofen gegeben und im Ölbad gehärtet. Die Eigenschaften beider Verarbeitungen unterscheiden sich voneinander nicht viel, da das industrielle Walzen schon sehr gut ist. Auf geschmiedeten Klingen bleiben in der Regel Schmiedespuren, die ihnen ein authentisches und einzigartiges Aussehen verleihen.

Zur Beratung