Beckenhaube mit Klappvisier 1330-1340

Zwischen den Jahren 1330 und 1340 wurde es üblich, die Beckenhaube ohne den schweren Kübelhelm zu tragen. Um das Gesicht zu schützen, hat man ein Klappvisier an den oberen Rand der Gesichtsöffnung mittels eines Scharniers angebracht. Die Beckenhaube mit Klappvisier war vor allem auf dem Gebiet von Deutschland und Norditalien beliebt. Dank den Löchern in der Gesichtsplatte und den eckigen Visieren kann man in dem Helm gut atmen und zugleich eine angemessen gute Aussicht haben.

Preis inkl. 21% MwSt.: 180

Verfügbar: Auf Lager, sofort lieferbar 1St.!

Preis der Auswahl: 180
info Vorgesehene Lieferung frühestens am 12. Dezember.
In den Warenkorb:
St.
  • Artikelnummer: 9739

Beckenhaube mit Klappvisier 1330-1340, kampftauglich

Der Helm aus 2,0 mm starkem Kohlenstoffstahl ist (schau)kampftauglich und besitzt ein gepolstertes Stoffinlay. Das Visier kann hochgeklappt werden. Die effektive Materialstärke kann schwanken, da das Stahlblech auf traditionelle Art mit der Hand gehämmert wird (keine industrielle Serienproduktion).

  • Lieferung mit Kinnriemen aus Leder.
    Erhältlich nur in einer Standard-Größe für einen Kopfumfang von ca. 63-64 cm

Ein hochwertiges Produkt von Marshal Historical.

Produktbewertung

Dieses Produkt wurde bewertet: 0 Bis jetzt bewertet von: 0 Kunden.

Eigene Bewertung einlegen






Sie können hier Ihre Bewertung schreiben:

Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.




Kein Kommentar

Einen neuen Kommentar erstellen





Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.

Ihre Frage zum Produkt Beckenhaube mit Klappvisier 1330-1340

Haben Sie Frage zu einem Produkt oder zu dem Einkaufsprozess? Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an, damit wir Ihnen unsere Antwort schicken könnten.





Wellcrafted s.r.o. ist verpflichtet, Ihre persönlichen Daten gemäß Gesetzt 101/2000 GS zu schützen und an Dritten nicht weiterzugeben.

Ähnliche Produkte

Beratung: Fragen & Antworten

Erlassen Sie bei der Ausfuhr in die Schweiz die Umsatzsteuer?

Da unser Finanzamt sehr streng ist und gerne Ausfuhrbescheinigungen bezweifelt (die Betrüge mit MwSt. sind leider in unserem Land häufig), führen wir nur direkt aus (die Ausfuhr wird ganz von uns organisiert). Unser Logistikpartner ist schon sehr erfahren und ist bei eventuellem Verhandeln im CZ-Behörden sehr hilfsbereit. Es ist nicht darum, dass die die von Kunden selbst organisierten Ausfuhr nicht möglich wäre aber darum, dass wir dann im Fall, wenn unser Finanzamt die Ausfuhrbescheinigung (ausgestellt von einem vom Kunden beauftragten Deklarant und bestätigt vom DE Zoll) in Zweifel zieht (und das kann das Finanzamt noch in 3 Jahren nach der Ausfuhr tun!), müssen wir uns der Sache widmen und den Steuerberater, Anwalt etc. einschalten. Wir haben das schon mehreres Mal erlebt. Diese möglichen Extra-Kosten sind in unseren Preisen gar nicht einkalkuliert. Da das beschriebene Risiko der Extra-Kosten hoch ist, lassen wir eine Ausfuhr in eigener Regie des Käufers vorsichtshalber gar nicht zu und bitten wir um Ihr Verständnis.

Zur Beratung