Preußischer Säbel von 1852

Mitte des 19. Jahrhunderts befanden sich die Armeen der Welt in einem Wettbewerb um die effektivste Kavallerie. Es wurden die Vorzüge der Lanze gegenüber dem Säbel und umgekehrt diskutiert. Außerdem gab es weitere Meinungsverschiedenheiten derer, die Waffen mit scharfer Spitze denen mit scharfer Kante vorzogen. Die preußische Lösung war, ihre hochrangige Kavallerie mit einem Säbel auszustatten, der die perfekte Balance traf. Walzgeschmiedet aus federhartem Kohlenstoffstahl bot er eine leicht geschwungene Klinge mit einem verdickten, runden Rücken, der sich über die gesamte Länge erstreckte, um die Spitze zu verstärken. Er hatte einen bemerkenswert effektiven, durchstochenen Schutzkorb und einen chintz-umwickelten Griff. Es war ein leichter, handlicher Säbel, der effektvoll schneiden und aufgrund der festen Rückenpartie teuflisch stoßen konnte. Diese Version wurzelt in den Erfahrungen des Cold-Steel-Präsidenten Lynn C. Thompson, der regelmäßig mit 7075 Aluminium und StahlReplikaten fechtet.

Preis inkl. 21% MwSt.: 319

Verfügbar in Ca 4 Wochen nach Bestellung

Preis der Auswahl: 319

Informieren Sie mich sobald lagernd.

Bitte hier Ihre Email eingeben. Wir benachrichtigen Sie, sobald Preußischer Säbel von 1852 wieder auf Lager ist.


In den Warenkorb:
St.
  • Artikelnummer: 9841

Preußischer Säbel von 1852

Lynn war vom außergewöhnlichen Hand-, Handgelenkund Unterarm-Schutz beeindruckt, den der 1852er Säbel neben seinen überragenden Kampf-Qualitäten bietet. Hergestellt aus federhartem 1055er Kohlenstoffstahl und einer vollständig geschärften Klinge gibt dieses Replikat das Original fast perfekt wieder. Alles ist berücksichtigt: die originalgetreue Klinge, die verstärkte Spitze und der durchstochene Schutzkorb. Sogar die komplett stählerne Scheide ist sorgfältig dem Original nachempfunden.

Technische Daten:

  • Klingenmaterial: Karbonstahl 1055
  • Gesamtlänge Ca 99 cm
  • Klingenlänge Ca 84 cm
  • Grifflänge Ca 15 cm
  • Gewicht Ca 975 g

Liebefung inklusive Stahlscheide.

Produktbewertung

Dieses Produkt wurde bewertet: 0 Bis jetzt bewertet von: 0 Kunden.

Eigene Bewertung einlegen






Sie können hier Ihre Bewertung schreiben:

Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.




Kein Kommentar

Einen neuen Kommentar erstellen





Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.

Ihre Frage zum Produkt Preußischer Säbel von 1852

Haben Sie Frage zu einem Produkt oder zu dem Einkaufsprozess? Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an, damit wir Ihnen unsere Antwort schicken könnten.





Wellcrafted s.r.o. ist verpflichtet, Ihre persönlichen Daten gemäß Gesetzt 101/2000 GS zu schützen und an Dritten nicht weiterzugeben.

Ähnliche Produkte

Beratung: Fragen & Antworten

Was ist der Unterschied zwischen industriell gewalzter und handgeschmiedeter Klinge?

Im Fall von Handgeschmiedeter Klinge nimmt unser Schmied den bereits gewalzten Federstahl und schmiedet ihn mit der Hand auf dem Amboss oder unter dem Fallhammer. Durch das Schmieden wird der stahl mehr verdichtet. Bei industriell gewalzten Federstahlklingen wird die Stahlplatte auf Streifen unter Fallschere geschnitten, dann werden sie geschliffen oder gefräst und ohne weiteres Schmieden direkt in den Glühofen gegeben und im Ölbad gehärtet. Die Eigenschaften beider Verarbeitungen unterscheiden sich voneinander nicht viel, da das industrielle Walzen schon sehr gut ist. Auf geschmiedeten Klingen bleiben in der Regel Schmiedespuren, die ihnen ein authentisches und einzigartiges Aussehen verleihen.

Zur Beratung