Renaissance Kleidung Herren

15. Jahrhundert Mode repräsentiert neu geborene und Schönheit des menschlichen Körpers, dass wieder entdeckt wird. Die dunkle, einfache Mode des Mittelalters wird durch aufwendige, detaillierte Kleidung ersetzt.

Ein Großteil der Renaissance- Mode geht aus dem spanischen Stil, wie schwarz auf weiß Stickerei. Als die Zeit weiterging die Männerkleidung wurden mehr plissiert, während die Ausschnitte an Frauenkleider tiefer und tiefer wurden. Viele kategorisieren  die Mode der Renaissance mit den Herrschern der Zeit ¨, wie z.B. Richard III oder Henry VII. Renaissance Kleidung gestaltet die menschliche Form in zwei Teilen um - Hüften und Schultern. Die Kleidung ist oft tailiert und auf der Außenseite gepolstert, um den Körper in einer ganz anderen das natürlicher Form zu zeigen.  Durch die Kleidung und ihre Verzierung  (z.B. eingenähte Juwelen im Stoff) wird der Reichtum des Trägers demonstriert. Bis zu der Zeit der Renaissance wurde Spitze fast nie in Kleidern verwendet.

Beratung: Fragen & Antworten

Wie und aus welchen Materialien werden die Dolche bei Ihnen hergestellt?

Die Dolche werden ungefähr wie folgt hergestellt. Die Grundform der Klinge wird mithilfe von Laser-CNC Maschine geschaffen. Es wird aus Federstahl gebrannt. Der Klingen-Rohling folgt dann in den Fräser, wo die Schneide und Rille gefräst wird. So bearbeitete Klinge wird anschließend in Öl gehärtet und auf die gewünschte Härte temperiert. Dann wird an die Klingenangel die Parierstange und der Knauf befestigt. Der Knauf wird i.d.R. vernietet und der Parier mit Messing hartverlötet. Unter die Griffwicklung aus echtem Rindsleder werden Hartholz-Täfelchen gelegt, damit der Griff genug robust fürs sichere Halten ist. Am Ende bekommen sämtliche stählenden Oberfläche das gewünschte Finish – unter einer Drahtbürste oder eventuelle auch unter Filzscheibe mit Polierpaste.

Zur Beratung