Schildbuckel

Unter einem Schildbuckel versteht man eine metallene Kalotte aus Eisen- oder Bronzeblech, welche ursprünglich zum Schutz der Faust auf der Vorderseite des Schildes aufgenietet war. Unter dem Buckel war im Schild ein Griffloch ausgespart, in dem der Träger den Schild an der Schildfessel führte. Verwendung fand der Schildbuckel beispielsweise beim römischen Scutum und bei den Rundschilden im Frühmittelalter.

Schildbuckel aus Eisen

Schildbuckel aus Eisen

Detail 18,00 € Vorrätig

Schildbuckel Telemark, 10. Jh.

Schildbuckel Telemark, 10. Jh.

Detail 21,00 € Vorrätig

Schildbuckel mit Zierkrempe

Schildbuckel mit Zierkrempe

Detail 27,00 € Vorrätig

Germanischer Schildbuckel

Germanischer Schildbuckel

Detail 31,00 € Vorrätig

Römischer Schildbuckel

Römischer Schildbuckel

Detail 37,00 € Vorrätig

Počet produktů na stránku: 1 - 9 z 18
Na začátek Předchozí 1 | 2 Na konec

Schildbuckel

Nach der Einführung des sogenannten „Normannenschildes“ im 11. Jahrhundert, der eine andere Grifftechnik aufwies, kam dem Schildbuckel lediglich eine Dekorationsfunktion zu, bis er im Laufe des Hochmittelalters schließlich völlig verschwand. Die Formen der Schildbuckel wichen je nach Mode und Region stark von einander ab. Es existierten Kugelabschnitte, halbkugelige, kegelförmige und spitzovale Buckel, die bei Prunkschilden zusätzlich noch reich verziert oder vergoldet sein konnten.

Beratung: Fragen & Antworten

Ich habe ein Schwert bei Ihnen bestellt und möchte jetzt eine Schwertscheide nachbestellen, wie?

Die Schwertscheiden werden bei uns genau nach Maß hergestellt. Suchen Sie sich bitte eine aus. In Zweifel nennen Sie uns Ihre Nummer der Bestellung und wir empfehlen Ihnen einen passenden Typ. Wenn Sie das Schwert schon erhalten haben, bitten wir Sie nach Bestellung um die Klingenmasse. Wenn Ihr Schwert noch nicht ausgeliefert wurde, messen wir die Klinge selbst und lassen die Scheide gleich für Sie fertigen.

Zur Beratung