Gewandschließen

Mit Gewandschließen kann man Kleidung verschließen. Sie sind oft ziemlich groß und werden auch als keltische Broschen genannt. Sie sind vor allem mit dem Beginn des frühen Mittelalters in Irland und Großbritannien verbunden, obwohl sie in anderen Zeiten und Orten zu finden sind. Auf manchen Gebieten von Nordafrika gehören sie bis heute zum traditionellen weiblichen Kleid.

Keltisches Brosche blank

Keltisches Brosche blank

Detail 3,00 € Vorrätig

Keltische Brosche, verziert

Keltische Brosche, verziert

Detail 4,00 € Vorrätig

Gewandschließe Kala

Gewandschließe Kala

Detail 5,00 € Vorrätig

Drachenfibel, 60 mm

Drachenfibel, 60 mm

Detail 5,00 € Vorrätig

Schnalle für Umhang

Schnalle für Umhang

Detail 7,00 € Vorrätig

Ringfibel 3cm, gewickelt

Ringfibel 3cm, gewickelt

Detail 7,00 € Vorrätig

Gewandschließe aus Kupfer

Gewandschließe aus Kupfer

Detail 8,00 € Vorrätig

Handgeschmiedete Fibel

Handgeschmiedete Fibel

Detail 8,00 € Vorrätig

Počet produktů na stránku: 1 - 9 z 30
Na začátek Předchozí 1 | 2 | 3 | 4 Na konec

Gewandschließen

Beginnend als utilitaristische Befestigungselemente in der Eisenzeit und Römerzeit, sie sind vor allem mit den reich verzierten Broschen aus Edelmetall für die Eliten von Irland und Schottland verbunden (700 bis 900). Allgemein bekannt sind sie als keltische Gewandschließen oder Fibel. Diese Art setzte  in einfacheren Formen wie die Distel-Brosche in das 11. Jahrhundert fort, was oft als der Wikingerzeit in Irland und Schottland bekannt ist.

Beratung: Fragen & Antworten

Bei den Helmen die ihr hier im Angebot habt, die Maße mit oder ohne Bundhaube bemessen?

Die Masse verstehen sich ohne Bundhaube, direkt am Kopf gemessen. Bitte nicht zu eng messen - das Messband bitte nicht spannen und Vorsicht auf alte ausgeleitete Messbänder!

Zur Beratung