Gewandschließen

Mit Gewandschließen kann man Kleidung verschließen. Sie sind oft ziemlich groß und werden auch als keltische Broschen genannt. Sie sind vor allem mit dem Beginn des frühen Mittelalters in Irland und Großbritannien verbunden, obwohl sie in anderen Zeiten und Orten zu finden sind. Auf manchen Gebieten von Nordafrika gehören sie bis heute zum traditionellen weiblichen Kleid.

Keltisches Brosche blank

Keltisches Brosche blank

Detail 3,00 € Vorrätig

Keltische Brosche, verziert

Keltische Brosche, verziert

Detail 4,00 € Vorrätig

Gewandschließe Kala

Gewandschließe Kala

Detail 5,00 € Vorrätig

Drachenfibel, 60 mm

Drachenfibel, 60 mm

Detail 5,00 € Vorrätig

Schnalle für Umhang

Schnalle für Umhang

Detail 7,00 € Vorrätig

Ringfibel 3cm, gewickelt

Ringfibel 3cm, gewickelt

Detail 7,00 € Vorrätig

Gewandschließe aus Kupfer

Gewandschließe aus Kupfer

Detail 8,00 € Vorrätig

Handgeschmiedete Fibel

Handgeschmiedete Fibel

Detail 8,00 € Vorrätig

Počet produktů na stránku: 1 - 9 z 30
Na začátek Předchozí 1 | 2 | 3 | 4 Na konec

Gewandschließen

Beginnend als utilitaristische Befestigungselemente in der Eisenzeit und Römerzeit, sie sind vor allem mit den reich verzierten Broschen aus Edelmetall für die Eliten von Irland und Schottland verbunden (700 bis 900). Allgemein bekannt sind sie als keltische Gewandschließen oder Fibel. Diese Art setzte  in einfacheren Formen wie die Distel-Brosche in das 11. Jahrhundert fort, was oft als der Wikingerzeit in Irland und Schottland bekannt ist.

Beratung: Fragen & Antworten

Erlassen Sie bei der Ausfuhr in die Schweiz die Umsatzsteuer?

Da unser Finanzamt sehr streng ist und gerne Ausfuhrbescheinigungen bezweifelt (die Betrüge mit MwSt. sind leider in unserem Land häufig), führen wir nur direkt aus (die Ausfuhr wird ganz von uns organisiert). Unser Logistikpartner ist schon sehr erfahren und ist bei eventuellem Verhandeln im CZ-Behörden sehr hilfsbereit. Es ist nicht darum, dass die die von Kunden selbst organisierten Ausfuhr nicht möglich wäre aber darum, dass wir dann im Fall, wenn unser Finanzamt die Ausfuhrbescheinigung (ausgestellt von einem vom Kunden beauftragten Deklarant und bestätigt vom DE Zoll) in Zweifel zieht (und das kann das Finanzamt noch in 3 Jahren nach der Ausfuhr tun!), müssen wir uns der Sache widmen und den Steuerberater, Anwalt etc. einschalten. Wir haben das schon mehreres Mal erlebt. Diese möglichen Extra-Kosten sind in unseren Preisen gar nicht einkalkuliert. Da das beschriebene Risiko der Extra-Kosten hoch ist, lassen wir eine Ausfuhr in eigener Regie des Käufers vorsichtshalber gar nicht zu und bitten wir um Ihr Verständnis.

Zur Beratung