Panzerhandschuhe mit Fingern

Im 16. Jahrhundert kamen die Finger Panzerhandschuhe immer mehr in Gebrauch und die Hentzen verschwanden langsam. Die Finger der Panzerhandschuhe wurden, ebenso die Deckplatte des Handrückens, aus mehreren, kleineren Metallplatten gefertigt, die eine höhere Bewegungsfreiheit gewährten. In Italien kam eine Mischform auf, in der Kettengeflecht mit Plattenpanzerungen verbunden wurde (Pikenierhandschuh). Diese Handschuhe wurden von den Pikenieren benutzt. Eine weitere Version der von den Pikenieren benutzten Handschuhen hat eine Stulpe, die bis zum Ellebogen reichte.

Ihre Filterung

bis
Filterung ausblenden Filter anzeigen arrow
Filtern Sie genau das, was Sie interessiert.
Es wurden 12 angezeigte Elemente von 81 gefunden
Weitere 12
Total übrigbleibend 69

Finger Panzerhandschuhe

In Italien entstand eine Version, die als „Kampfhandschuhe“ bezeichnet wurden. Bei diesen Finger Panzerhandschuhen wurde auch die Innenhand durch geschobene Metallplatten geschützt. An den Enden des Zeige- und des Kleinen Fingers sowie am Daumen waren scharfe Eisenstacheln angebracht. Diese Handschuhe waren auch nach dem Verlust der Hauptwaffe oder in einem Nahkampf nützlich, um nach dem Gesicht oder ungeschützten Körperstellen zu schlagen. Sie setzten sich im allgemeinen nicht durch.