Mittelaterliche Rüstung

Die Rüstung erfuhr im Mittelalter bedeutende Veränderungen. Man begann Quilts (gesteppte Rüstungen) zu tragen, auf denen man dann schwerere Rüstungen trug. Die Verwendung von Kettenpanzern hat zugenommen - sie haben eine hervorragende Stoßdämpfung aufgewiesen. Zu den häufigen Rüstungen gehörten Schuppen-, Lamellen- und im späteren Mittelalter auch Plattenrüstungen. Zur Bewaffnung gehörte auch ein Helm. Anfangs waren Eimerhelme üblich, die das gesamte Gesicht bedeckten und nur die Augen und Atemausschnitte frei ließen. In späteren Jahren wurde die Verwendung dieses Helms aufgegeben und Helme mit einem Ringscharnier oder einem Klappvisier betraten die Szene.

Ihre Filterung

bis
Filterung ausblenden Filter anzeigen arrow
Filtern Sie genau das, was Sie interessiert.
Es wurden 12 angezeigte Elemente von 1021 gefunden
Weitere 12
Total übrigbleibend 1009