Dreißigjähriger Krieg

Der Dreißigjährige Krieg dauerte von 1618 bis 1648. Es war ein Ergebnis der kumulierten religiösen, politischen und wirtschaftlichen Probleme. Am Anfang ginge es um religiöse Konflikte. Katholischen Ländern kämpften gegen protestantische Länder. In diesem Abteil unseres Onlineshops finden Sie verschiedene Schuhe, Waffen und Kostüme aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges und des Barocks.

Der Dreißigjährige Krieg fand auf dem Gebiet der Länder der Böhmischen Krone zuerst statt. Allmählich zog der Krieg weiter. Als Auslöser des Krieges gilt der Aufstand der böhmischen Stände und der Zweite Prager Fenstersturz vom 23. Mai 1618. Der Dreißigjährige Krieg wird in vier Kriegen aufgeteilt: Böhmisch-Pfälzischer, Dänisch-Niedersächsischer, Schwedischer und Schwedisch-Französischer Krieg. Er wurde schließlich mit dem Abschluss der Westfälischer Friede am 24. Oktober 1648 beendet.

Soldaten waren im 17. Jahrhundert mit Plattenrüstung ausgerüstet, um sich gegen feindliche Schüsse zu schützen. Als Schusswaffen wurden hauptsächlich Musketen und Büchsen eingesetzt. Musketen wurden im 17. Jahrhundert auch mit einem Radschloss versehen. Allerdings hat man auch mit Schwertern gekämpft, wie Degen oder Rapier.

Luxus, detaillierte die Verzierung und Betonung der Schönheit des menschlichen Körpers waren typische Merkmale für Kleidung in der Barockzeit. Neue Modewellen und Inspiration kam vor allem aus dem Französisch Hof.  Mode von den Niederlanden und Flandern erscheint als eine Gegenbewegung zur extremen Steifheit und Künstlichkeit der spanischen Mode: Halskrausen werden durch ausladende Spitzenkragen abgelöst, die engen Hosen mit Schamkapsel durch weite Kniehosen, die den Busen verleugnenden, hochgeschlossenen Oberteile durch Decolletés, und der Rock, der zuvor faltenlos über den Verdugado drapiert worden war, durfte nun frei fallen. Typisch für die niederländische Mode sind breitkrempige Hüte und die Dominanz von Schwarz und anderen dunklen, gedeckten Farben. Es entstanden neue Elemente der Mode wie Absätze, Taschen und geschlitzten Ärmeln in der Herren-Mäntel in dieser Zeit.

Wenn Sie ein Fan der Geschichte sind und sich für den Dreißigjährigen Krieg oder die barocke Mode interessiert, werden Sie sich sicherlich über unsere Produkte in dieser Kategorie freuen. Schauen Sie sich unsere barocken Schuhe, Waffen, Kostüme, geschmiedete und weitere Produkte an.

Beratung: Fragen & Antworten

Wie und aus welchen Materialien werden die Dolche bei Ihnen hergestellt?

Die Dolche werden ungefähr wie folgt hergestellt. Die Grundform der Klinge wird mithilfe von Laser-CNC Maschine geschaffen. Es wird aus Federstahl gebrannt. Der Klingen-Rohling folgt dann in den Fräser, wo die Schneide und Rille gefräst wird. So bearbeitete Klinge wird anschließend in Öl gehärtet und auf die gewünschte Härte temperiert. Dann wird an die Klingenangel die Parierstange und der Knauf befestigt. Der Knauf wird i.d.R. vernietet und der Parier mit Messing hartverlötet. Unter die Griffwicklung aus echtem Rindsleder werden Hartholz-Täfelchen gelegt, damit der Griff genug robust fürs sichere Halten ist. Am Ende bekommen sämtliche stählenden Oberfläche das gewünschte Finish – unter einer Drahtbürste oder eventuelle auch unter Filzscheibe mit Polierpaste.

Zur Beratung