Bootsmannspfeife aus Messing

Die Bootsmannspfeife ist eine Pfeife oder eine Pfeife ohne Membran, die von einem Bootsmann auf Marineschiffen verwendet wird. Es wird ausgesprochen und manchmal auch "Bosun's Call" beschrieben. Weitere Infos...

€1,80
€1,80 exkl. MwSt.
Alternativen anzeigen
Ausverkauft und nicht mehr bestellbar
Artikelnummer: 11586

Empfohlenes Angebot

Bootsmannspfeife aus Messing

Maße:

  • Länge 8cm
  • Breite 3cm
  • Karabinerlänge 4cm
  • Karabinerbreite max 2cm
  • Gewicht ca. 21 g

Das Rohr besteht aus einem schmalen Rohr, das Luft über eine Metallkugel (die Boje) mit einem Loch in der Spitze leitet. Der Spieler öffnet und schließt die Hand über dem Loch, um die Tonhöhe zu ändern. Der Rest der Pfeife besteht aus einem "Kiel", einem flachen Metallstück unter der Waffe, das den Ruf zusammenhält, und dem "Schäkel", einem Schlüsselring, der eine lange Silber- oder Messingkette verbindet, die um das Halsband sitzt, wenn sie eingezogen ist zeremonielle Uniform.

In der Ära der Großsegler diente die Bootsmannpfeife dem Bootsmann zur Weitergabe von Kommandos an die Schiffsmannschaft. Bereits in der Antike sollen römische Ruderer durch Pfeifen befehligt worden sein. In ihrer heutigen Form wurde die Bootsmannpfeife zuerst im 13. Jahrhundert auf englischen Segelschiffen eingesetzt. Obwohl sie nur die beiden Tonhöhen „hoch“ und „tief“ kennt, umfassten bestimmte Signalfolgen eine Vielzahl unterschiedlicher Kommandos. Der laute und schrille Klang übertönte dabei Wetter, See und die Eigengeräusche des Schiffs. Er unterbrach auch jede Unterhaltung an Bord.

Ein hochwertiges Produkt von Lord Of Battles®

Ähnliche Produkte (20)