Historische Armbrüste

Die Armbrust galt eine lange Zeit als dominierende Waffe im Mittelalter. Sie hatte mehrere Vorteile. Sie könnte von relativ ungeübten Soldaten mit guten Ergebnissen bedient werden. Sie war eine sehr präzise Fernkampfwaffe. Sie könnte Rüstungen aus Entfernungen von bis zu 180m durchdringen.

Filter

Bestimmt für:

Mittelalterliche Armbrust Truls

Mittelalterliche Armbrust Truls

Detail 179,00 € Vorrätig

Gotische Armbrust

Gotische Armbrust

Detail 281,00 € Vorrätig

Mittelalterliche Armbrust Kyler

Mittelalterliche Armbrust Kyler

Detail 281,00 € Vorrätig

Armbrust historisch

Armbrust historisch

Detail 288,00 € Vorrätig

Počet produktů na stránku: 1 - 9 z 12
Na začátek Předchozí 1 | 2 Na konec

Weitere Vorteile der Armbrust: Sie könnte im Voraus geladen werden, bevor es nötig war, während es einem üblichen Bogenschützen etwas Zeit in Anspruch nimmt, seine Waffe zu spannen. Sie war genauer als ein Bogen, weil der Armbrustschütze zwei Hände beim Zielen verwenden kann. Man braucht keine Kraft, um die Armbrust im gespannten Zustand zu halten.

Nachteile des Armbrust: Es dauert etwas Zeit, um die Sehne wieder zu ziehen, so ist die Häufigkeit der Schüsse niedriger, als beim Bogen. Dies wurde im Laufe der Zeit verbessert aber immer noch zählt man das als Nachteil. Die Armbrust war immer komplexer und es benötigte Kenntnisse und Geschicklichkeit, sie bauen zu können. Die Armbrust war also im Mittelalter für einfache  Soldaten eine unerschwingliche Waffe.

Beratung: Fragen & Antworten

Bei den Helmen die ihr hier im Angebot habt, die Maße mit oder ohne Bundhaube bemessen?

Die Masse verstehen sich ohne Bundhaube, direkt am Kopf gemessen. Bitte nicht zu eng messen - das Messband bitte nicht spannen und Vorsicht auf alte ausgeleitete Messbänder!

Zur Beratung