Gotische Armbrust

6x

Da die Armbrust individuell handgefertigt wird, verstehen Sie bitte die u.a. Daten als ungefähr. Bei der Produktion wird nach traditionellen historisch belegten Technologien und Verfahren vorgegangen. Weitere Infos...

Dieses Produkt kann als gefährlicher Gegenstand betrachtet werden. Wenn Sie aus einem Land außerhalb der EU sind, erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem örtlichen Zollamt nach den Einfuhrbedingungen.
€249,00
€249,00 exkl. MwSt.
In den Warenkorb
Wählen Sie zunächst eine Variante aus
Sofort versandfertig 2 Stk
Die Waren befinden sich physisch in unserem Lager in Kadani.
, versand am 22. 2. 2024

Wir haben diese Varianten auf Lager

Zuggewicht: Ca 154lbs (70kg), Lieferumfang: ohne Ersatzsehne
2 Stk
2 Stk
Artikelnummer: 727

Gotische Armbrust, Replikat nach einem Original aus dem 15. Jahrhundert

Diese Armbrust ist voll funktionsfähig und kann von Erwachsenen (P18) auch regelmäßig gebraucht werden. Sie darf nur an Volljährige (P18) verkauft werden! Wir bitten um eine Kopie/Foto/Scan der Vorderseite Ihres Personalausweises, Reisepasses oder Führerscheins. Das Bild kann unkenntlich gemacht werden.

  • Gesamtlänge ca. 80cm
  • Länge der Säule (Kolben) ca. 71cm
  • Die Säule besteht aus echtem Eichenholz
  • Profil der Säule am Bogen ca. 6x5cm
  • Profil vom Säulenende ca. 5,4*2,4cm
  • Breite des Bogens ca. 64cm
  • Die Säule ist dunkelbraunem Firnis angestrichen
  • Die drehbare Nuss ist aus Stahl und hat einen Durchmesser von 4cm und Breite von 2,4cm
  • Die Stahlnuss hat eine Nut für den Bolzen (im Foto nicht sichtbar)
  • Der Bogen aus Holzlaminat ist mit Hanfseil umgewickelt und die Enden mit Rindleder gedeckt
  • Die Sehne ist immer nach der gewählten Zugkraft entsprechend stark. Beim Zuggewicht von 70kg besteht sie z.B. aus 30 Strähnen Dacron
  • Die Sehne ist ca. 62cm lang
  • Auszuglänge Ca. 20cm
  • Empfohlene Pfeillänge 30cm = 12 zoll
  • Zuggewicht wahlweise ca. 33, 77, 120, 154 und 242 Pfund
  • Gesamtgewicht ohne Pfeil ca. 2020g
  • Hergestellt in Tschechien
  • Die Benutzung dieser historischen Armbrusten erfolgt auf eigene Gefahr.

Mit der Armbrust darf man nicht leer schießen (ohne Armbrustbolzen), sonst kann die Bogensehne beschädigt werden!

Bitte lesen Sie, wie man die Armbrust-Sehne austauschen kann.

Die Verwendung der Spannhilfe (Seilwinde) hängt viel von der Kraft des Benutzers ab. Der Kauf von Spannhilfe wird ab ca. 120 Pfund Zugkraft empfohlen.

Gebrauchsanweisung

Die Armbrust ist kein Spielzeug, man kann mit ihr schwere Verletzungen verursachen. Richten Sie sich daher streng nach dieser Anleitung!

  1. Kontrollieren Sie die Armbrust vor jedem Gebrauch (Bogen, Sehne, Auslöser, …). Schissen Sie nur mit ganz einwandfreier Armbrust.
  2. Verwenden Sie nur die vom Hersteller mitgelieferten oder empfohlenen Bolzen und auch nur diejenigen, die keine Beschädigung aufweisen.
  3. Bitte nie leer (ohne Pfeile) schießen! So kann man den Armbrustbogen oder die Sehne beschädigen und sich eine Verletzung zuziehen.
  4. Nach Spannen sichern Sie gleich den Auslöser ab.  Entsichern Sie ihn erst unmittelbar vorm Schießen.
  5. Bitte nie auf Personen zielen. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn kleine Kinder oder Tieren anwesend sind.
  6. Schießen Sie auf genug Starke Zielscheibe. Die Zielscheibe ist vor geeigneten Hintergrund (Gefälle, hohe Mauer, usw.) zu stellen. Auch abgestoßene Pfeile können Schaden anrichten!
  7. Wenn Sie die Armbrust eine längere Zeit nicht verwenden oder sie ungeeigneten Bedingungen ausgesetzt ist (z.B. hoher Temperatur im in der Sonne geparkten Auto), nehmen Sie die Sehne vom Bogen ab.
  8. Behandeln Sie die Sehne mit geeignetem Schmiermittel oder Wachs. So verlängern Sie ihre Lebensdauer.
  9. Mit der Armbrust gehen Sie immer mit Vorsicht um. Werfen Sie mit ihr nicht und legen Sie auf sie keine schweren Gegenstände.

Wartung der Armbrust

Die Armbrust erfordert keine spezielle Pflege. Der meist beanspruchte Teil ist die Sehne. Es wird empfohlen, vor jedem Gebrauch sie zu wachsen, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Wenn auch nur eine Strähne beschädigt oder zerrissen ist, schießen Sie nicht mehr und wechseln Sie sie durch neue.

Wenn Ihre Armbrust (im Regen) nass wird, wischen Sie sie mit einem Baumwolltuch leicht ab und lassen Sie sie gemächlich (nicht am Heizkörper) abtrocken. Die Metallteile dann bitte mit Öl (zum Beispiel WD40) beschmieren. Die Säule und Wicklung am Bogen sind mit Firnis aus gepresstem Leinenöl behandelt. Es ist möglich den Anstrich nach einiger Zeit zu erneuern, es ist aber nicht notwendig, und vielleicht sogar nicht wünschenswert. Mit der Zeit und Gebrauch bekommt die Oberflächen so genannte Patina, die erstens optisch schön ist und zweitens verleiht der Armbrust ein historistisches Aussehen.

Vergleich von zwei Armbrüsten

Der Unterschied zwischen der gotischen Armbrust und der Armbrust Kyler liegt in Befestigung des Bogens. Der Bogen bei beiden Armbrüsten ist gefertigt aus identischen Materialien (Esche + Glasfaser). Wenn der Bogen bricht, zersplittert nicht. Dank den Glasfasern halten die gebrochenen Teile weiter zusammen.

Wir bieten keine Ersatzteile für diese Armbrust. Im Schadensfall können Sie sie zwecks Reparatur an uns senden. Der neue Bogen muss z.B. professionell auf den Schaft gesetzt werden. Es wird kein Visier / Zielvorrichtung auf den Schaft installiert. Es wäre historisch falsch und man zielt nach dem Pfeil, der in der Holzauflage gelegt ist. Die Pfeilauflage finden Sie vorne am Bogen.

Die Seilwinde zum Spannen der Armbrust wird auf das Schaftende aufgesetzt und vor dem Schießen wieder abgenommen.

Wir haben die Geschwindigkeit des freigelassenen Pfeils nicht gemessen. Aus Erfahrung müssen wir jedoch feststellen, dass der Bogen mit zunehmender Zugkraft "fauler" ist und die höhere Zugkraft eine höhere Pfeilgeschwindigkeit nicht bedeutet.

Wie man die Armbrust spannt

  1. Drehen Sie den Revolverschluss (Nuss) in die feste (schussbereite) Position, und arretieren Sie die Nuss mit dem Abzug.
  2. Platzieren Sie die hölzerne Leerschusssicherung zwischen den Abzug und den Schaft
  3. Stecken Sie die Fußspitze in den Metallbügel am vorderen Ende der Armbrust
  4. Bei Armbrüsten bis ca. 77lbs Zugkraft kann die Sehne mit Händen gespannt werden
  5. Für Armbrüste mit einer Zugkraft von über ca. 77 lbs benötigen Sie einen Gürtelhaken zum Spannen
  6. Armbrüste mit einer Zugkraft von über ca. 150 lbs empfehlen wir mit einer Wellradwinde zu spannen
  7. Achten Sie darauf, dass die Metallhaken von der jeweiligen Spannhilfe auf der Sehne symmetrisch eingehakt werden, da Sie sonst beim Spannen den Schaft zerkratzen können
  8. Sobald die Sehne an den Haken in der Nuss sitzt, ist der Spannvorgang vollendet und man kann die Spannhilfe abnehmen
  9. Jetzt kann man den Armbrustbolzen einlegen, und zwar so, dass das flache Ende (oder sein Nocken) an die Sehne eng anliegt
  10. Entfernen Sie die Leerschusssicherung erst kurz vor dem Schießen.
  11. Wenn Sie sich dann entscheiden, nicht zu schießen, verwenden Sie Ihre Hände oder eine Spannhilfe, um sie Sehne wieder zu lösen. Schießen Sie die Armbrust niemals leer (ohne Pfeil / Bolzen), dies könnte den Armbrustbogen beschädigen!
8.9.2023
LGAA van Dijk
geprüfte Bewertung
I have this crossbow now for one year, the 33Lbs version for reenactment and demonstrations. With blunt, rubber bolt ideal to shoot dimensional targets. Last month I attended a workshop at a school. I let the youngsters shoot. This day the bow had 286 shots without any damage, loaded with a belt hook for show. This a solid machine!
21.1.2022
Nathan Drake
geprüfte Bewertung
The crossbow is very well made ,very happy with the purchase.
13.12.2016
Eric Leong
geprüfte Bewertung
Well made ! Feels very very sturdy. Happy with the service and speed of shipping. So much fun to shoot. I opted out of getting the windlass but I made my own. I understand not everyone can make their own. It DO NOT expect to be able to pull back 242 with ease. I suggest the windlass if you don't happen to be crafty.

Ähnliche Produkte (12)

Empfohlenes Zubehör (6)