Keltisches handgeschmiedetes Gebrauch- und Kampfmesser mit voll durchgehender Angelklinge. Der Griff besteht aus genietetem Hartholz. Die Klinge ist hergestellt aus Kohlenstoffstahl und ist nicht rostfrei. Die Klinge ist mit eingetriebener Ornamentierung verziert.

Preis inkl. 21% MwSt.: 99
Schlagkante:
Klingenspitze:
Stahl:
Lieferung:

Verfügbar: Auf Lager, sofort lieferbar 2St.!

Preis der Auswahl: 99
In den Warenkorb:
St.
  • Artikelnummer: 7895

Auf Lager sind folgende Varianten

stumpf (Ca 3 mm) | stumpf - abgerundet | ohne Scheide | ungehärteter Konstruktionsstahl DIN USt37-2 | GOST St2kp (kann beim Gebrauch deformiert werden)
St. (1 St. Vorrätig)
scharf (0,5-1,0 mm), nicht für den Schaukampf! | spitz - scharf (nicht für Schaukampf!) | ohne Scheide | ungehärteter Konstruktionsstahl DIN USt37-2 | GOST St2kp (kann beim Gebrauch deformiert werden)
St. (1 St. Vorrätig)

Latène Langmesser

Artikelbeschreibung:

  • wahlweise scharf geschliffene Klinge
  • 65 cm – Gesamtlänge
  • 51 cm – Klingenlänge
  • 860 g - Gewicht

Die Latènekultur entwickelte sich unter mediterranem Einfluss zu Beginn des 5. Jahrhunderts v. Chr. aus der nordwestalpinen Hallstattkultur zu einer eigenständigen Kunst- und Kulturform. Diese war etwa zwischen 480 v. Chr. und 40 v. Chr. in Frankreich, der nordalpinen Schweiz, Süddeutschland bis zu den Mittelgebirgen, Österreich, der Tschechischen Republik und Teilen Ungarns verbreitet. Die Genese der Latènezivilisation vollzog sich im so genannten „Westhallstattkreis“. Typische Gegenstände der Latènekultur, besonders aus Metall und Nachahmungen wurden vielfach auch in Norddeutschland, Polen, Skandinavien, Großbritannien und bis auf den Balkan gefunden. Sie sind für die Chronologie der Eisenzeit in diesen Regionen wichtig. Deshalb wird auch dort von Latènezeit gesprochen, obwohl die Latènekultur nicht bis in diese Regionen reichte. Träger der Latènekultur sind die seit dem 5. Jahrhundert v. Chr. in griechischen, später auch in römischen Quellen genannten Kelten. Zu den Besonderheiten der Kultur gehört Schmuck aus Glas wie Glasarmringe, Fingerringe und Ringperlen.

Wichtiger Hinweis: Dies ist eine voll funktionsfähige Requisite im historischen Design, die in einer geringen Menge auf eine traditionelle Art und Weise hergestellt wird. Eine lebensmittelrechtliche Zertifizierung würde den Verkaufspreis unerschwinglich machen. Wir sind aber zu folgendem rechtlichen Hinweis verpflichtet: Dekoartikel, für den Kontakt mit Lebensmitteln NICHT zertifiziert bzw. geeignet!

Produktbewertung

Dieses Produkt wurde bewertet: 0 Bis jetzt bewertet von: 0 Kunden.

Eigene Bewertung einlegen






Sie können hier Ihre Bewertung schreiben:

Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.




Kein Kommentar

Einen neuen Kommentar erstellen





Tip: einen Verweis auf konkreten Kommentar erstellen Sie so, dass Sie seine Nummer in eckige Klammer schreiben .
Beispiel: [1] im Web erscheint Verweis auf Kommentar Nr. 1.

Ihre Frage zum Produkt Latène Langmesser

Haben Sie Frage zu einem Produkt oder zu dem Einkaufsprozess? Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an, damit wir Ihnen unsere Antwort schicken könnten.





Wellcrafted s.r.o. ist verpflichtet, Ihre persönlichen Daten gemäß Gesetzt 101/2000 GS zu schützen und an Dritten nicht weiterzugeben.

Empfohlenes Zubehör

Beratung: Fragen & Antworten

Erlassen Sie bei der Ausfuhr in die Schweiz die Umsatzsteuer?

Da unser Finanzamt sehr streng ist und gerne Ausfuhrbescheinigungen bezweifelt (die Betrüge mit MwSt. sind leider in unserem Land häufig), führen wir nur direkt aus (die Ausfuhr wird ganz von uns organisiert). Unser Logistikpartner ist schon sehr erfahren und ist bei eventuellem Verhandeln im CZ-Behörden sehr hilfsbereit. Es ist nicht darum, dass die die von Kunden selbst organisierten Ausfuhr nicht möglich wäre aber darum, dass wir dann im Fall, wenn unser Finanzamt die Ausfuhrbescheinigung (ausgestellt von einem vom Kunden beauftragten Deklarant und bestätigt vom DE Zoll) in Zweifel zieht (und das kann das Finanzamt noch in 3 Jahren nach der Ausfuhr tun!), müssen wir uns der Sache widmen und den Steuerberater, Anwalt etc. einschalten. Wir haben das schon mehreres Mal erlebt. Diese möglichen Extra-Kosten sind in unseren Preisen gar nicht einkalkuliert. Da das beschriebene Risiko der Extra-Kosten hoch ist, lassen wir eine Ausfuhr in eigener Regie des Käufers vorsichtshalber gar nicht zu und bitten wir um Ihr Verständnis.

Zur Beratung