Kubotan

Kubotan ist eine eingetragene Marke von Takayuki Kubota, die den Gegenstand für die Polizisten entwickelte. Seine Popularität wuchs in der Mitte der 1970er Jahre, als Kubota die Waffe offiziell vorstellte. Im Laufe der Zeit hat sich der eingetrage Namen "Kubotan" generalisiert und man versteht darunter alle stabförmigen Handwaffen.

Während einige Varianten (Monadnock, Persuader) behalten die Originalform, andere Varianten sind angespitzt und verjüngte Enden. Offensiver aussehende "ninja" Modelle mit Klingen, versteckte Darts und Tränengas sind ebenfalls bekannt, erweitert. Eine weitere Variante ist die taktische Feder. Obwohl diese Waffen als "Kubotans" vermarktet wird, ist sie keine generischen Selbstverteidigung-Waffe (Schlüsselbund-Sticks) mehr.

Beratung: Fragen & Antworten

Was ist der Unterschied zwischen industriell gewalzter und handgeschmiedeter Klinge?

Im Fall von Handgeschmiedeter Klinge nimmt unser Schmied den bereits gewalzten Federstahl und schmiedet ihn mit der Hand auf dem Amboss oder unter dem Fallhammer. Durch das Schmieden wird der stahl mehr verdichtet. Bei industriell gewalzten Federstahlklingen wird die Stahlplatte auf Streifen unter Fallschere geschnitten, dann werden sie geschliffen oder gefräst und ohne weiteres Schmieden direkt in den Glühofen gegeben und im Ölbad gehärtet. Die Eigenschaften beider Verarbeitungen unterscheiden sich voneinander nicht viel, da das industrielle Walzen schon sehr gut ist. Auf geschmiedeten Klingen bleiben in der Regel Schmiedespuren, die ihnen ein authentisches und einzigartiges Aussehen verleihen.

Zur Beratung