Bischofskragen aus vernieteten Flachringen FRR

Unter der Bezeichnung Bischofskragen versteht man einen Kragen aus Kettengeflecht, welcher den Hals, die Schultern und dieobere Brust- und Rückenpartie bedeckt. Er war vor allem bei Landsknechten des 15. und 16. Jahrhunderts beliebt und ist ähnlich wie eineKettenhaube geflochten. Der Name Bischofskragen ist auf die Form zurückzuführen: Der Kragen eines Bischofs war sehr weit geschnitten,ähnelte also sehr dieser Kettenrüstung. Die Kettenkragen von Ulfberth orientieren sich an den historischen Vorbildern. Sie sind am Rand gezackt. Der Halsbereich ist an einenLederstreifen genietet und mittels Riemen und authentischen, spätmittelalterlichen Messingschnallen verstellbar. Weitere Infos...

€85,00
€85,00 exkl. MwSt.
Auf Bestellung, jetzt bestellen und der Artikel wird verschickt am 15. 7. 2024

Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel auf Lager ist.

Nach Einlagerung bekommen Sie eine kurze Benachrichtigung.

Art. Nr.: ULF-FRR-BM

Bischofskragen aus vernieteten Flachringen 

Das Kettengeflecht FRR

Es handelt sich um ein europäisches Kettengeflecht, welches aus durchweg flachen Ringen besteht. Alle Ringe sind mittels Rundnieten,mit runden Nietköpfen, verschlossen. Die Flechtung ist 4 in 1. Wir nennen diese Geflechtart FRR (engl. = Flat ring Round Rivet heads).

  • Vernietete Flachringe mit runden Nietköpfen
  • Voll schulterabdeckend
  • Gezackter Rand
  • Innendurchmesser: ca. 8mm
  • Ringstärke: ca. 1,8mm breiter Rand
  • Finish: unbehandelt (leicht eingeölt)
  • Gewicht: ca. 2,2 kg

Dies ist ein hochwertiges Produkt von ULFBERTH®.

Schreiben Sie an unseren Spezialisten

Team

Ähnliche Produkte (16)

Empfohlenes Zubehör (3)