Schwert der Britischen Kavallerie, Modell 1908, mit Metallscheide

Das Kavallerieschwert von 1908 war das letzte Dienstschwert, das standardmäßig an die Kavallerietruppen der britischen Armee ausgegeben wurde - dies zu einer Zeit, wo Angriffe zu Pferd weitestgehend obsolet geworden waren und Schwerter als Kampfwaffen kaum noch verwendet wurden. Es galt jedoch weithin als das beste Kavallerie-Schwert, das jemals entworfen wurde, und war noch im Ersten Weltkrieg im Einsatz. Weitere Infos...

€144,00
€144,00 exkl. MwSt.
Auf Bestellung, jetzt bestellen und der Artikel wird verschickt am 16. 7. 2024

Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel auf Lager ist.

Nach Einlagerung bekommen Sie eine kurze Benachrichtigung.

Art. Nr.: 0116348101

Schwert der Britischen Kavallerie, Modell 1908, mit Metallscheide

Das 1908er-Modell und das raffinierter gestaltete 1912er-Modell für Offiziere werden auch heute noch als Zeremonienschwert der britischen, australischen und kanadischen Kavallerieregimenter verwendet.

Obwohl dieser leichtgewichtige Degen noch wirksame Hiebe ausführen konnte, war er eindeutig vorrangig für das Stechen zu Pferde ausgelegt und konnte vermeintlich die Reichweite einer Lanze erzielen, wenn er mit voll ausgestrecktem Arm gehalten wurde. Die lange, schmale und biegesteife Klinge besaß einen kräftigen, T-förmigen Rücken und eine speerartige Spitze, die auf beiden Seiten scharf war, um sowohl das Stoßen als auch das Schneiden zu erleichtern.

Das großzügig ausgelegte, schlichte, schalenförmige Stichblatt mit Bügel bot der Hand hervorragenden Schutz, und der beträchtliche Knauf trug dazu bei, die Klinge auszubalancieren, ohne die Leichtigkeit, Schnelligkeit und Wendigkeit des Schwertes zu beeinträchtigen. Zudem sorgte der ergonomisch geformte, pistolenartige Griff mit Daumenmulde und Rautenstruktur für gute Griffigkeit und Kontrolle, und brachte die Spitze automatisch in die richtige Position für den Stoß.

Außerdem konnte das Schwert am Sattel oder an einem Gürtel bzw. Bandelier befestigt werden und war somit leicht mitzuführen.

Der schöne, preiswerte Nachbau, den wir hier anbieten, besitzt eine gerade, einschneidige Klinge aus Federstahl EN45, die über etwa zwei Drittel ihrer Länge gekehlt ist. Die ungeschärfte Schneide ist ca. 1 mm stark. Parier und Knauf sind aus Stahl gefertigt, und das Griffstück besteht aus hartgeformtem Kunststoff, um die Gummi- oder Bakelit-Griffe der Originalmodelle nachzuahmen.

Geliefert wird der Kavalleriedegen samt geschwärzter Ganzstahl-Scheide mit zwei Tragringen.

Es wird darauf hingewiesen, dass dieses Schwert nicht schaukampftauglich ist. Es ist als Sammlerstück bzw. Dekorationsobjekt konzipiert und auch als Requisit hervorragend geeignet, z.B. zur Vervollständigung Deines Kostüms.

  • Material: Klinge aus Federstahl EN45 (Karbonstahl, nicht rostfrei), Parier und Knauf aus Stahl, Griffstück aus hartgeformtem Kunststoff
  • Gesamtlänge: ca. 110 cm
  • Klingenlänge: ca. 91 cm
  • Gefäß: ca. 19 cm (Griffpartie inkl. Daumenauflage ca. 15 cm)
  • Max. Klingenbreite: ca. 2 cm (verjüngt sich zur Spitze hin auf ca. 0,5 cm)
  • Klingenstärke: ca. 6 mm (verjüngt sich zur Spitze hin auf ca. 3 mm)
  • Schneide: ca. 1 mm
  • Schwerpunkt: ca. 11,5 cm vor dem Parier
  • Inkl. Metallscheide mit Tragringen
  • Gewicht ohne Scheide: ca. 1,26 kg
  • Gewicht mit Scheide: ca. 1,8 kg

Die obigen Spezifikationen können von Exemplar zu Exemplar leicht variieren.

Der hier verwendete Stahl ist nicht rostfrei und kann eventuell leichte Korrosionsspuren aufweisen. Wir empfehlen, die Klinge regelmäßig zu pflegen, z.B. mit Ballistol, einem Universalöl, das sich zur Erhaltung von Stahlwaren hervorragend eignet.

Schreiben Sie an unseren Spezialisten

Team

Ähnliche Produkte (20)